FirmenWeb Salzburg: Homepageerstellung / Webdesign für Klein- und Mittelbetriebe

Ist Ihre Web­site in die Jah­re gekom­men und soll moder­ni­siert wer­den? Oder pla­nen Sie einen kom­plett neu­en Inter­net­auf­tritt?

Wir lie­fern groß­ar­ti­ge Web­sei­ten zu einem über­ra­schend güns­ti­gen Preis. Unse­re Kun­den sind klein- und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men, aber auch Fir­men­grün­der, Künst­ler, Sport­ler und Ver­ei­ne.

Bei der Home­page­er­stel­lung set­zen wir auf modern­s­te Ent­wick­lungs-Tools. Rasch umge­setz­te und pro­fes­sio­nel­le Web­sites sind das Ergeb­nis.

Gra­tis Bera­tungs­ter­min ver­ein­ba­ren | wei­ter
FirmenWeb – Ihre Internet-Agentur

Fir­men­Web ist eine moder­ne Inter­net-Agen­tur aus Salz­burg mit einem zusätz­li­chen Office in Bischofs­ho­fen und bie­tet Ihnen als Kun­de ein opti­ma­les Paket aus kom­pe­ten­ter Bera­tung und umfang­rei­chem Ser­vice.

Des­halb steht bei uns an ers­ter Stel­le, Sie und Ihr Unter­neh­men zu Beginn gen­au ken­nen­zu­ler­nen, um dem­entspre­chen­de auf Sie ange­pass­te Web-Stra­te­gi­en ein­zu­set­zen.

Wir bie­ten Ihnen bei Bedarf neben der Web­site-Erstel­lung auch Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung, CMS, Logo­ge­stal­tung, E-Mail-Mar­ke­ting und Web­shop-Lösun­gen an, zudem hoch­wer­ti­ge Fotos und Web-Videos für Ihren per­fek­ten Auf­tritt im Netz.

Besseres Marketing

Nor­ma­ler­wei­se muss zwi­schen Agen­tu­ren unter­schie­den wer­den, die sich haupt­säch­li­ch mit dem Web­de­si­gn beschäf­ti­gen und jenen, die eher auf eine bes­se­re Ver­mark­tung Ihres Inter­net­auf­tritts spe­zia­li­siert sind.

Anders bei uns: Um Ihnen den größ­ten Mehr­wert bie­ten zu kön­nen küm­mern wir uns um per­fek­tes Web­de­si­gn und zusätz­li­ch um die Ver­mark­tung, denn die eige­ne Home­page ist ein Mar­ke­ting­in­stru­ment, das 24 Stun­den am Tag für Sie arbei­tet. Wir legen mit unse­ren Web-Pro­duk­ten die Grund­la­ge für mehr Besu­cher, für bes­se­re Ergeb­nis­se im Mar­ke­ting und somit für einen gestei­ger­ten Umsatz.

Webdesign Trends

Flat Desi­gn

Das fla­che Desi­gn hat spä­tes­tens 2014 aller­orts sei­nen Weg in die Web­site­ge­stal­tung gefun­den und ist heu­te nach wie vor tren­dig. Die­se Desi­gn­va­ria­ti­on prä­gen schnör­kel­lo­se Schalt­flä­chen, der Ver­zicht auf drei­di­men­sio­na­le Ele­men­te und eine funk­tio­na­le nicht über­la­de­ne Optik.

Über­sicht­li­che Web­site-Navi­ga­ti­on

Wir rich­ten uns heu­te bei der Sei­ten­na­vi­ga­ti­on nach dem Mot­to „weni­ger ist mehr“, was nicht nur mit der ein­fa­chen Inter­ak­ti­on zu tun hat, son­dern auch mit der Tat­sa­che, dass sich eine über­sicht­li­che Navi­ga­ti­on leicht für mobi­le Gerä­te anpas­sen lässt.

Mit jedem Jahr geht die Ent­wick­lung der Tech­ni­ken im Inter­net wei­ter vor­an. Die Band­brei­ten ändern sich eben­so wie die Gerä­te, mit denen die Benut­zer auf die Web­sei­ten kom­men. Da ist es nur eine logi­sche Ent­wick­lung, dass sich auch der Stan­dard im Web­de­si­gn dem neu­en Nut­zer­ver­hal­ten anpas­sen muss.

Immer mehr Web­site-Ent­wick­ler, wie auch wir, set­zen des­halb auf Res­pon­sive Web­de­si­gn, einer Tech­no­lo­gie bei der sich das Lay­out einer Inter­net­sei­te stu­fen­los an die Grö­ße des jewei­li­gen End­ge­räts anpasst.

Web­site-Tex­te

Text­las­ti­ge Sei­ten gehö­ren nun end­gül­tig der Ver­gan­gen­heit an. Tex­te wer­den mitt­ler­wei­le mit vie­len Absät­zen, reich­li­ch Über­schrif­ten und Leer­raum in eine Inter­net­prä­senz ein­ge­bun­den.

Bei aller Spar­sam­keit darf man aber nicht ver­ges­sen, dass Goo­gle Web­sei­ten vor allem nach deren Inhalt gewich­tet. Daher soll­te man sich bemü­hen, die eige­ne Sei­te mit mög­lichst hoch­wer­ti­gem Con­tent auf­zu­wer­ten und auf die­se Wei­se nicht nur für ein bes­se­res Goo­gle-Ran­king zu sor­gen, son­dern auch die Ver­weil­zeit der Besu­cher zu erhö­hen und die­se an die eige­ne Mar­ke bzw. die Sei­te im Web zu bin­den.

Indi­vi­du­el­le Schrift­ar­ten

Konn­te frü­her ein Web­de­si­gner nur web­si­che­re Fonts, wie bei­spiels­wei­se Ari­al ver­wen­den, so kann heu­te mit einer extra­va­gan­ten Schrift­art eine bestimm­te Stim­mung erzeugt wer­den und hier­durch die Anmu­tung der Web­sei­te gesteu­ert wer­den.

Sli­der, Fotos und Videos über die gesam­te Bild­schirm­brei­te

Schnel­le Inter­net­ver­bin­dun­gen haben dafür gesorgt, dass heut­zu­ta­ge vie­le Mög­lich­kei­ten im Web­de­si­gn zur Ver­fü­gung ste­hen. Dazu gehö­ren auch bild­schirm­fül­len­de Gra­fi­k­ef­fek­te, die man bis­her auf­grund gerin­ge­rer Band­brei­ten nicht ein­fach so auf­set­zen konn­te. Gera­de krea­ti­ve Unter­neh­men schät­zen die Mög­lich­keit mit Fotos und Videos ihr Unter­neh­men ein­drucks­voll zu prä­sen­tie­ren.

Par­al­lax Scrol­ling

Hier bewe­gen sich Ele­men­te auf der Web­sei­te beim Scrol­len in unter­schied­li­cher Geschwin­dig­keit und schaf­fen damit einen Tie­fen­ef­fekt. Sicher­li­ch ein coo­ler Web­de­si­gn-Trend, der aber zum Gesamt­kon­zept der Sei­te pas­sen muss.

Hier wird die son­st übli­che Web­site-Struk­tur rund­um auf­ge­bro­chen, denn die gesam­te Web­site besteht nur mehr aus einer ein­zi­gen Sei­te. Der User scrollt sich gewis­ser­ma­ßen durch den Netz­auf­tritt. Häu­fig fin­det man auf die­sen Sei­ten auch eine Art Menü, mit des­sen Unter­stüt­zung das rasche Navi­gie­ren zu sog. Anker­punk­ten mög­li­ch ist. Im Regel­fall sind das Über­schrif­ten bzw. Kapi­tel­an­fän­ge.

Mit die­ser Web­de­si­gn-Spiel­art lässt sich eine schi­cke Inter­net­prä­senz fabri­zie­ren, bei gro­ßen Web­sites raten wir aber davon ab. Beden­ken soll­ten Sie auch, dass bei einer Sin­gle-Page-Web­site eine Goo­gle-Opti­mie­rung zwar mach­bar ist, aber nicht in dem Umfang, wie beim klas­si­schen Web­de­si­gn.

Blog-Funk­ti­on

Für das Online Mar­ke­ting ist es ent­schei­dend, dass man mit den Besu­chern auf der eige­nen Sei­te in Kon­takt kommt. Beson­ders gut eig­net sich hier­für ein Blog mit Kom­men­tar­funk­ti­on.

Call to Action

Auf Sei­ten, die der Neu­kun­den­ge­win­nung die­nen, emp­feh­len wir Schalt­flä­chen (Call to Action But­tons), die zu einer Akti­on auf­for­dern, z.B. einer Ange­bots­an­fra­ge. Es ist wich­tig, dass hier gute Hand­lungs­auf­for­de­run­gen ver­packt sind – die Akzep­tanz der User ist näm­li­ch vor­han­den.

Besu­cher­ana­ly­se

Sie soll­ten nach­voll­zie­hen kön­nen, was User auf Ihrer Web­site getan haben. Wel­che Sei­ten für sie inter­es­sant waren und wel­che weni­ger. Wenn Sie möch­ten, dann instal­lie­ren wir ein Besu­cher­ana­ly­se-Tool auf Ihrer Web­site.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit!

Wir sind auch zwischen den Feiertagen für Sie da!