DSGVO: Google, YouTube, Facebook & Co

Die Ein­bin­dung von sog. Dritt­an­bie­tern wie Goog­le (Maps, Ana­ly­tics usw.), Face­book, Twit­ter, You­Tube & Co in die eige­ne Web­site ist heut­zu­ta­ge gang und gäbe.

Warum ist die Einbindung von Drittanbietern in Websites aus DSGVO-Sicht problematisch?

Sobald ein Besu­cher einen Inter­net­auf­tritt auf­ruft, wer­den beim Laden der Sei­te User-Daten an die­se Dritt­an­bie­ter über­mit­telt. Dar­über hin­aus set­zen Dritt­an­bie­ter zeit­gleich Coo­kies, die in der Fol­ge von die­sen z.B. für Tracking- und/oder Wer­be­zwe­cke ver­wen­det wer­den. Einer­seits wer­den die erfass­ten Daten von den Dritt­an­bie­tern, ande­rer­seits aber auch von den Sei­ten­be­trei­bern selbst aus­ge­wer­tet (Bei­spiel: Goog­le-Ana­ly­tics).

Waren Daten­schutz­ex­per­ten bei der Ein­füh­rung der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung noch der Mei­nung, dass ein Hin­weis in der Daten­schutz­er­klä­rung aus­reicht, wur­de durch ein EuGH-Urteil vom 1.10.2019 klar­ge­stellt:

Das Setzen von Cookies erfordert die aktive Einwilligung des Internetnutzers.

Somit kommt nach dem bis­he­ri­gen Modell die Infor­ma­ti­on für den Sei­ten­be­su­cher genau genom­men zu spät, da des­sen Daten ja mit dem Sei­ten­auf­ruf bereits im Hin­ter­grund an den jewei­li­gen Dritt­an­bie­ter über­mit­telt und vom Dritt­an­bie­ter Coo­kies gesetzt wur­den.

Pres­se­mit­tei­lung EuGH: wei­ter

Sie inter­es­sie­ren sich für eine neue Fir­men­web-Web­site? Die Umset­zung, wie im Fol­gen­den beschrie­ben, ist im Erstel­lungs­preis bereits inklu­diert.

Für bestehen­de Fir­men­web-Web­sites bie­ten wir güns­ti­ge Umstel­lungs­an­ge­bo­te an.

Variante 1:

Die Web­site muss so pro­gram­miert wer­den, dass beim Laden der Home­page sämt­li­che Dritt­an­bie­ter-Coo­kies und die dazu­ge­hö­ri­gen Funk­tio­nen deak­ti­viert blei­ben. Erst wenn der Besu­cher sein Ein­ver­ständ­nis gibt, wer­den die­se frei­ge­schal­tet.

Die Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung erfolgt über einen Akzep­tie­ren-But­ton im Coo­kies-Ban­ner. Lehnt ein Web­site-Besu­cher Coo­kies ab, dann wer­den Goog­le-Maps, You­Tube & Co nicht ange­zeigt. Der User hat jedoch jeder­zeit die Mög­lich­keit, die Coo­kies-Ein­stel­lun­gen direkt auf der Web­site zu ändern.

Funk­tio­na­le Coo­kies sind von der DSGVO-Rege­lung nicht betrof­fen.

Ein­ma­li­ger Betrag:

€ 80,– (exkl. MwSt.) | € 96,– (inkl. MwSt.)

  • Beim Sei­ten­auf­ruf wer­den Coo­kies von Dritt­an­bie­tern auto­ma­tisch blo­ckiert
  • Funk­tio­nen von Dritt­an­bie­ter (z.B. Goog­le-Maps, Goog­le-Ana­ly­tics, You­Tube, usw.) wer­den erst dann aktiv, sobald der User sein Ein­ver­ständ­nis gibt. Bis zu die­sem Zeit­punkt erscheint auf der Web­site, anstel­le von bei­spiels­wei­se Goog­le-Maps, ein lee­res Feld mit einer Infor­ma­ti­on zum Frei­schal­ten.
  • Aktua­li­sier­ter Coo­kie-Popup-Hin­weis mit 2 But­tons: “Coo­kies erlau­ben” und “Coo­kies ableh­nen”. Dar­über hin­aus wird ein Link zu den indi­vi­du­el­len Coo­kie-Ein­stel­lun­gen erstellt.
  • Erwei­ter­te Coo­kie-Info­sei­te mit der Mög­lich­keit ein­zel­ne Coo­kie-Kate­go­rien zu akti­vie­ren bzw. deak­ti­vie­ren
  • Anpas­sung der Daten­schutz­er­klä­rung

Preis: gül­tig für ein­spra­chi­ge Web­sites. Irr­tum und Preis­än­de­rung vor­be­hal­ten.

Als Web-Dienst­leis­ter dür­fen wir kei­ne Rechts­be­ra­tung anbie­ten. Aus die­sem Grund sind die von uns emp­foh­le­nen und durch­ge­führ­ten DSGVO-Anpas­sun­gen als Tipps bzw. Hin­wei­se zu ver­ste­hen und stel­len kei­ne recht­lich ver­bind­li­chen Maß­nah­men im eigent­li­chen Sin­ne dar. Sie erhe­ben kei­nen Anspruch auf Rich­tig­keit und Voll­stän­dig­keit.

Variante 2:

Gemein­sam mit einem geprüf­ten Daten­schutz­ex­per­ten haben wir Stra­te­gien erar­bei­tet, um eine von Fir­men­web erstell­te Home­page einer­seits DSGVO-kon­form zu machen, ande­rer­seits den User mit dem Geneh­mi­gungs­pro­ce­de­re nicht zu über­for­dern. Bei die­ser Vari­an­te kom­men auf Ihrer Web­site die Funk­tio­nen und Coo­kies von Dritt­an­bie­ter erst gar nicht  zum Ein­satz.

Unse­re Vor­schlä­ge:

  • Ver­zicht auf Tracking-Tools wie z.B. Goog­le-Ana­ly­tics

  • Sozi­al-Media: Die Ver­bin­dung zu You­Tube, Face­book & Co erfolgt jeweils über einen Link und nicht mit­tels Web­site-Ein­bet­tung

  • Alter­na­ti­ve zu Goog­le Maps: Es wird eine Land­kar­ten-Skiz­ze inkl. Kar­ten­mar­ker von Open­Street­Map in Ihre Web­site ein­ge­bun­den. Natür­lich ist uns bewusst, dass die Funk­tio­nen von Goog­le-Maps über­aus nütz­lich sind und vie­le User dar­auf nicht ver­zich­ten möch­ten. Neben der sta­ti­schen Land­kar­ten-Skiz­ze gibt es dem­zu­fol­ge einen But­ton, der Goog­le-Maps auf einer sepa­ra­ten Sei­te und damit getrennt von Ihrer eige­nen Web­site öff­net. Kla­rer­wei­se wird hier Ihre Adres­se ange­zeigt.

    Bei­spiel ein­blen­den: wei­ter

Goog­le-Maps / ein­ma­li­ger Betrag:

€ 40,– (exkl. MwSt.) | € 48– (inkl. MwSt.)

  • Erstel­lung und Ein­bin­dung einer Land­kar­ten-Skiz­ze inkl. Kar­ten­mar­ker (Open­Street­Map)
  • Ver­lin­kung zu Goog­le-Maps: Ihre Adres­se öff­net sich direkt auf der Goog­le-Sei­te
  • Anpas­sung Coo­kies-Popup-Hin­weis, Coo­kies-Info­sei­te und Daten­schutz­er­klä­rung

Preis: gül­tig für ein­spra­chi­ge Web­sites. Irr­tum und Preis­än­de­rung vor­be­hal­ten.

Als Web-Dienst­leis­ter dür­fen wir kei­ne Rechts­be­ra­tung anbie­ten. Aus die­sem Grund sind die von uns emp­foh­le­nen und durch­ge­führ­ten DSGVO-Anpas­sun­gen als Tipps bzw. Hin­wei­se zu ver­ste­hen und stel­len kei­ne recht­lich ver­bind­li­chen Maß­nah­men im eigent­li­chen Sin­ne dar. Sie erhe­ben kei­nen Anspruch auf Rich­tig­keit und Voll­stän­dig­keit.

Tracking-Tools deak­ti­vie­ren / Sozi­al-Media-Links ein­fü­gen

Nach­dem es bei die­sem The­ma, abhän­gig von der jewei­li­gen Web­site,  von­ein­an­der abwei­chen­de Anfor­de­run­gen gibt, bie­ten wir hier kei­ne Pau­scha­len an. Bit­te fra­gen Sie nach einem indi­vi­du­el­len Ange­bot.

Hinweis

Als Web-Dienst­leis­ter dür­fen wir kei­ne Rechts­be­ra­tung anbie­ten. Aus die­sem Grund sind die von uns emp­foh­le­nen und durch­ge­führ­ten DSGVO-Anpas­sun­gen als Tipps bzw. Hin­wei­se zu ver­ste­hen und stel­len kei­ne recht­lich ver­bind­li­chen Maß­nah­men im eigent­li­chen Sin­ne dar. Sie erhe­ben kei­nen Anspruch auf Rich­tig­keit und Voll­stän­dig­keit.