DSGVO-konforme Einbindung von Google-Maps in Webseiten

Kommt ein Anfahrts­plan oder eine Land­kar­te auf einer Web­sei­te zum Ein­satz, dann han­delt es sich heut­zu­ta­ge in der Regel um Goog­le-Maps. Besu­cher kön­nen in die Kar­te zoo­men, den Aus­schnitt ver­schie­ben und Zusatz­funk­tio­nen wie bei­spiels­wei­se einen Rou­ten­pla­ner nut­zen.

Mit dem Auf­ruf einer Goog­le-Maps-Sei­te wer­den User-Daten zu den Ser­vern von Goog­le über­tra­gen und dort gespei­chert, eben­so wer­den Goog­le-Coo­kies am jewei­li­gen End­ge­rät gesetzt.

Damit ist der DSGVO-kon­for­me Ein­satz von Goog­le-Maps auf Web­sei­ten ohne Zusatz­maß­nah­men nicht mög­lich.

Wir bie­ten Ihnen im Fol­gen­den zwei Vari­an­ten an, bei denen Sie als Web­site-Betrei­ber nicht auf Goog­le-Maps ver­zich­ten müs­sen und trotz­dem, soweit wir das beur­tei­len kön­nen, rechts­kon­form unter­wegs sind.

Variante 1 (unsere Empfehlung): Landkarten-Skizze

Wenn anstel­le der sonst übli­chen Ein­bin­dung mit­tels Web­site-Code eine sta­ti­sche Land­kar­ten-Skiz­ze zum Ein­satz kommt, wer­den kei­ne Daten an Goog­le über­tra­gen.

Hier gibt es jedoch den nächs­ten Punkt zu beach­ten: Goog­le unter­sagt die Ver­wen­dung von Goog­le-Maps als Screen­shot, erlaubt ist nur der von Goog­le zur Ver­fü­gung gestell­te Ein­bet­tungs-Code. Anders ver­hält es sich bei Open-Street-Map (https://www.openstreetmap.de/). Hier dür­fen Land­kar­ten-Fotos ange­fer­tigt und in die eige­ne Web­sei­te über­nom­men wer­den.

Unse­re Emp­feh­lung: Land­kar­ten-Skiz­ze (Open-Street-Map) +  Link zur Goog­le-Maps.

Die eige­ne Web­sei­te setzt dadurch kei­ne Goog­le-Coo­kies und lei­tet auch kei­ne User-Daten an Goog­le wei­ter.

Im fol­gen­den Bei­spiel ver­wen­den wir die Fir­men­web Adres­se. Die Umset­zung auf Ihrer Web­site könn­te ähn­lich aus­se­hen.

Bei­spiel:

Sie möch­ten unse­re Adres­se auf Goog­le-Maps ange­zeigt bekom­men? Bit­te kli­cken Sie auf den But­ton und Sie wer­den zu Goog­le-Maps wei­ter­ge­lei­tet. Dabei gel­ten die Nut­zungs- und Daten­schutz­be­stim­mun­gen von Goog­le.

Goog­le-Maps öff­nen

Variante 2: 2-Klick-Lösung

Die Web­sei­te wird so pro­gram­miert, dass Goog­le-Maps erst dann gela­den wird, sobald der Besu­cher dies aus­drück­lich erlaubt. Wir bie­ten die­se Vari­an­te aus­schließ­lich bei der Fir­men­web-Home­page-Erstel­lung “Indi­vi­du­ell” an.

Bei­spiel:

Goog­le-Maps wird nicht ange­zeigt? Bit­te kli­cken Sie unten auf “Akze­pie­ren” und stim­men damit dem Spei­chern von Goog­le-Coo­kies und der Daten­schutz­er­klä­rung von Goog­le zu. [Info]
Aus daten­schutz­rech­li­chen Grün­den benö­tigt Goog­le Maps Ihre Ein­wil­li­gung um gela­den zu wer­den.
Akzep­tie­ren

Hinweis

Als Web-Dienst­leis­ter dür­fen wir kei­ne Rechts­be­ra­tung anbie­ten. Aus die­sem Grund sind die von uns emp­foh­le­nen und durch­ge­führ­ten DSGVO-Anpas­sun­gen als Tipps bzw. Hin­wei­se zu ver­ste­hen und stel­len kei­ne recht­lich ver­bind­li­chen Maß­nah­men im eigent­li­chen Sin­ne dar. Sie erhe­ben kei­nen Anspruch auf Rich­tig­keit und Voll­stän­dig­keit.