Datenschutzgrundverordnung für Website-Betreiber

Seit 2018 müs­sen alle EU-Mit­glieds­staa­ten die neue Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (kurz: DSGVO) anwen­den. Die­se gesetz­li­che Vor­ga­be betrifft auch Web­site-Inha­ber.

Moder­ne Web­sites ver­wen­den zumeist Goog­le-Fonts, fer­ner sind sehr häu­fig  exter­ne Diens­te in den eige­nen Sei­ten ein­ge­bun­den – den­ken Sie z.B. an Goog­le-Maps, You­Tube-Vide­os oder Twit­ter-Feeds. Dabei wer­den mit jedem Sei­ten­auf­ruf per­sön­li­che Daten der Web­site-Besu­cher an Goog­le & Co über­mit­telt. Der Umstand, dass Daten von Besu­chern der eige­nen Web­site an Drit­te über­tra­gen wer­den, ist vie­len Web­site-Inha­bern dabei gar nicht bewusst.

Web­site-Besu­cher müs­sen über die­se Art der Daten­er­fas­sung infor­miert wer­den und deren Ein­ver­ständ­nis ein­ge­holt wer­den, eben­so not­wen­dig ist eine Infor­ma­ti­on über den Umgang mit Daten, die von den Usern direkt auf der Web­site ein­ge­ge­ben wer­den, z.B. über ein Kon­takt­for­mu­lar.

Datenschutzerklärung für die eigene Website

Ver­pflich­tend ist infol­ge­des­sen eine auf die eige­ne Web­site abge­stimm­te Daten­schutz­er­klä­rung wel­che vor­zugs­wei­se von jeder Sei­te Ihres Inter­net­auf­tritts mit einem Klick auf­ruf­bar ist.

Die Daten­schutz­er­klä­rung darf nicht Teil Ihres Impres­s­ums sein, son­dern muss eine eigen­stän­di­ge Sei­te sein. Wir raten zu einem Link (Menü­punkt) im Fuß­be­reich.

Wir erstel­len ger­ne eine indi­vi­du­el­le Daten­schutz­er­klä­rung für Sie und bin­den die­se in Ihre Web­site ein.

Kostenlose Muster-Datenschutzerklärung

Alter­na­tiv dazu kön­nen Sie Ihre Daten­schutz­er­klä­rung auch eigen­hän­dig über die­sen Gene­ra­tor anfer­ti­gen:

Cookies, SSL-Verschlüsselung und Einverständniserklärung bei Web-Formularen

Coo­kies:

Die über­wie­gen­de Anzahl der Web­sei­ten im Inter­net setzt Coo­kies. Web­site-Besu­cher müs­sen mit einem Coo­kie-Hin­weis dar­auf auf­merk­sam gemacht wer­den und bei sog. Wer­be- bzw. Tracking-Coo­kies dem Spei­chern aktiv zustim­men. So über­prü­fen Sie, ob Ihre Web­site Coo­kies spei­chert: wei­ter

SSL-Ver­schlüs­se­lung:

Wir emp­feh­len eine SSL-Ver­schlüs­se­lung für jede Web­site! Bei­spiels­wei­se wird Goog­le Chro­me Nut­zern in der Adress­zei­le die War­nung „Nicht sicher“ ange­zeigt, wenn HTTPS/SSL nicht aktiv ist. Bei Web­sites mit einem Kon­takt­for­mu­lar ist eine SSL-Ver­schlüs­se­lung aus DSGVO-Sicht ohne­hin ein Muss, um die vom User ein­ge­ge­be­nen Daten zu schüt­zen. Dar­über hin­aus ist SSL ein Goog­le-Ran­king-Kri­te­ri­um.

Online-For­mu­la­re:

Bei Online-For­mu­la­ren ist eine akti­ve User-Ein­wil­li­gung (Check­box zum Anha­ken) mit die­sem oder einem  ver­gleich­ba­ren Inhalt erfor­der­lich: „Ich bin damit ein­ver­stan­den, dass mei­ne Anga­ben und Daten zur Bear­bei­tung mei­ner Anfra­ge elek­tro­nisch gespei­chert wer­den“

Firmenweb Unterstützung

DSGVO-Anpas­sun­gen: Als Web-Dienst­leis­ter dür­fen wir kei­ne Rechts­be­ra­tung anbie­ten. Aus die­sem Grund sind die von uns emp­foh­le­nen und durch­ge­führ­ten DSGVO-Anpas­sun­gen als Tipps bzw. Hin­wei­se zu ver­ste­hen und stel­len kei­ne recht­lich ver­bind­li­chen Maß­nah­men im eigent­li­chen Sin­ne dar. Sie erhe­ben kei­nen Anspruch auf Rich­tig­keit und Voll­stän­dig­keit.

Sie haben eine von Fir­men­web erstell­te Web­site und die DSGVO-Vor­ga­ben sind auf Ihrer Web­site noch nicht umge­setzt? Kon­tak­tie­ren Sie mich – ich über­mit­te­le Ihnen ger­ne ein indi­vi­du­el­les Ange­bot: wei­ter